Mission

Die Birgit Lauda Art Foundation ist als gemeinnützige Stiftung gegründet worden, mit dem Ziel ihren gesamten Erlös an das Projekt Women without Borders von Dr.in Edit Schlaffer zu spenden.

Die NGO Women without Borders investiert in die Stärkung von Frauen weltweit. Sie setzt sich für eine Zukunft ohne Angst, Unterdrückung oder Gewalt ein und arbeitet für die Umsetzung einer positiven Politik in der die Partizipation von Frauen gefördert wird.

Die Birgit Lauda Art Foundation unterstützt WwB ​durch die Präsentation von internationalen Künstler_innen in regelmäßig wechselnden und kuratierten Ausstellungen im Wiener Kunstraum der Stiftung. Parallel zum Ausstellungsprogramm finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die die Besucher_innen zur aktiven Teilnahme einladen: Künstler_innengespräche, Paneldiskussionen, Workshops, Performances und Symposien.

Somit steht beides, die enge Zusammenarbeit mit der sorgfältig ausgewählten NGO Women without Borders, als auch die Förderung zeitgenössischer Kunst im Zentrum des Anliegens der B.LA Art Foundation. 

Women without Borders wird auch von der international renommierten Social-Entrepreneuer-Plattform Ashoka unterstützt. Nur wer mit unternehmerischem Geist die dringlichsten Probleme der Gesellschaft löst, mit innovativen Lösungen einen ganzen Sektor revolutioniert oder unsere Gesellschaft zukunftsfähig macht, wird in das Förderprogramm aufgenommen. Seit über 30 Jahren ist Ashoka die weltweit führende Organisation zur Förderung von Sozialunternehmen und garantiert, dass die Spenden dort ankommen, wo sie besonders nachhaltig und zielgerichtet wirken können.

www.women-without-borders.org